Arbeitszeugnis

Mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer einen Anspruch auf ein schriftliches Arbeitszeugnis. Immer wieder kommt es hier zu Streitigkeiten, wenn das Zeugnis nicht der eigenen Leistungsbeurteilung des Arbeitnehmers entspricht.

Zu unterscheiden ist das einfache Arbeitszeugnis von dem qualifizierten Arbeitszeugnis. Während das einfache Arbeitszeugnis lediglich die Dauer des Arbeitsverhältnisses und die Arbeitsbereiche des Arbeitnehmers aufführt, beurteilt der Arbeitgeber bei dem qualifizierten Arbeitszeugnis zusätzlich die Arbeitsleistung und das Verhalten des Arbeitnehmers.

Wenn kein wahrheitsgemäßes Arbeitszeugnis erteilt wurde, kann eine Korrektur verlangt werden.

Meinen Mandanten biete ich daher eine kompetente und umfassende Überarbeitung Ihrer Arbeitszeugnisse an und berate sie zu den Möglichkeiten von Korrekturen. Wenn eine Korrektur in Betracht kommt, wird grundsätzlich ein Gegenentwurf unter Abstimmung mit dem Mandanten erstellt.

Beratung erwünscht: Kontakt unter Tel. Nr. 0 26 31 / 97 87 – 64 oder per E-Mail unter info@anwaltskanzlei-spiller.de

IHR ANSPRECHPARTNER

Marco Spiller
Rechtsanwalt

Tel. 0 26 31 / 97 87 -64
info@anwaltskanzlei-spiller.de

Rechtsanwalt Spiller

IHRE VORTEILE

– Qualifizierte und spezialisierte Beratung vom Rechtsanwalt
– Kurzfristige Termine möglich – auch abends und samstags
– Bundesweite Tätigkeit