Persönliche Haftung

Vertretungsorgane einer Gesellschaft – wie GmbH-Geschäftsführer – werden insbesondere dann persönlich in Anspruch genommen, wenn von der Gesellschaft eine Befriedigung nicht mehr erlangt werden kann. Die Haftungstatbestände sind vielfältig. So können im Insolvenzfall Vertretungsorgane für nicht erbrachte Zahlungen an Finanzbehörden und Sozialversicherungsträger haften. Darüber hinaus kommt eine Haftung in Betracht, wenn der Insolvenzantrag nicht rechtzeitig gestellt wird und noch Geschäfte getätigt werden, die nicht mit der Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmanns zu vereinbaren sind.

Insbesondere zu folgenden Haftungstatbeständen vertrete ich Mandanten bundesweit:

– Haftung wegen Lohnsteuer und Umsatzsteuer

– Haftung wegen Sozialversicherungsbeiträgen

– Haftung wegen Zahlungen der Geschäftsführer an Gläubiger nach dem Insolvenzereignis

– Deliktische Haftung gegenüber Gläubigern

Die Vertretung erfolgt sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich.

Beratung erwünscht: Kontakt unter Tel. Nr. 0 26 31 / 97 87 – 64 oder per E-Mail unter info@anwaltskanzlei-spiller.de

IHR ANSPRECHPARTNER

Marco Spiller
Rechtsanwalt

Tel. 0 26 31 / 97 87 -64
info@anwaltskanzlei-spiller.de

Rechtsanwalt Spiller

IHRE VORTEILE

– Qualifizierte und spezialisierte Beratung vom Rechtsanwalt
– Kurzfristige Termine möglich – auch abends und samstags
– Bundesweite Tätigkeit